Raw Chocolate

for Nido Magazine, Februar 21, 2018

„Rohschokolade schmeckt herb, intensiv, ganz anders. Angeblich sind in rohen, also nicht gerösteten Kakaobohnen irre viele Stress reduzierende Antioxidantien enthalten, zudem Eisen, Kalium, Magnesium und Theobromin – eine psychotrope, also wie Koffein die Psyche beeinflussende Substanz.“  Das ist absolut enorm aber eigentlich auch egal, wenn sie so lecker schmecken, wie in den 4 Rezepten von Boris Lauser, die ich für die neue Nido fotografiert habe:

Macau Schoko-Shake

 

Rohe Schokoladentrüffel
zum Selberrollen

 

Raw Chocolate Mousse

für 6-10 Portionen
120 g Mandeln (12h eingweicht und und danach durchgespült)
500 ml Wasser
120 g Avocado Fruchtfleisch von reifer Hass Avocado
70 g Rohkakao Pulver
80 g Kokosblütenzucker
40 g Datteln
2 g Vanillepulver
1 g Salz
110 g kaltgepresstes Kokosöl

Mandeln und Wasser min. 1 Minute im Mixer auf höchster Stufe pürieren und durch einen Nussmilchbeutel oder ein Passiertuch passieren. 500 ml von dieser Mandelmilch abmessen und zusammen mit allen Zutaten ausser Kokosöl im Mixer pürieren. Dann erst leicht angewärmtes (30 Grad) Kokosöl zugeben und nochmals ca. 1/2 Minute pürieren bis alles gut cremig ist. In eine grosse Schale giessen und im Kühlschrank mind. 1 Stunde kalt stellen.
Mit einem Esslöffeln kleine Portionen abstechen und auf Teller anrichten und z.B. mit Orangenscheiben garnieren.
Tip: Wer es noch einfacher möchte kann die Mandelmilch auch kaufen anstatt selbst zu machen.